++ ARCHIVBILD/THEMENBILD ++ STARKER RÜCKGANG BEI DÄMMERUNGSEINBRÜCHEN IN NIEDERÖSTERREICH

© APA/HERBERT PFARRHOFER / HERBERT PFARRHOFER

Chronik Wien
05/17/2021

Festnahme: Einbrecher vergisst Handy und kehrt zum Tatort zurück

Der Verdächtige flüchtete zweimal. Beim zweiten mal kam er aber nicht sehr weit.

Ein 37-jähriger Türke soll am Sonntag in den frühen Morgenstunden versucht haben, in ein Kellerabteil in der Arnsteingasse in Wien-Rudolfsheim-Fünfhaus einzubrechen. Dabei wurde er von einem Zeugen gestört, woraufhin der Tatverdächtige flüchtete. 

Der Mann vergaß dabei jedoch auf sein Mobiltelefon. Der mutmaßliche Einbrecher kehrte deshalb kurz darauf wieder zum Tatort zurück, um sein Handy zu holen. Der Zeuge hatte dieses aber bereits gefunden und die Polizei verständigt.

Der 37-Jährige flüchtete daraufhin erneut - wieder ohne sein Handy. Im Zuge einer Sofortfahndung nahmen Beamte des Stadtpolizeikommandos Fünfhaus den Flüchtenden fest. Der Tatverdächtige zeigte sich bei einer ersten Befragung geständig.

Verpassen Sie keine Nachricht von Polizei, Feuerwehr und Rettung in Wien mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.