© © Bild: U.S. Marshal's Office

Chronik Wien
06/13/2019

Festgenommener Schwerverbrecher an die USA ausgeliefert

Der Ex-Marine wurde bereits im April 2018 in Wien verhaftet, nun wurde er den US-Behörden übergeben. Ihm werden 74 Straftaten vorgeworfen.

Einer der meistgesuchtesten Verbrecher der USA ist nun von Österreich an Amerika ausgeliefert worden. Wie das Bundeskriminalamt mitteilt, wurde der Mann nun dem US Diplomatic Security Service übergeben. Zuvor hatte das Oberlandesgericht Wien (OLG) im März diesen Jahres die Auslieferung bewilligt.

Ex-Marine werden 74 Anklagepunkte vorgeworfen

Der Ex-Soldat wurde lange gesucht bis er im April 2018 in Wien festgenommen wurde, sein Name stand auf einer Liste der meistgesuchten Verbrecher der USA. Der 51-Jährige aus dem Bundesstaat Wisconsin tauchte 2011 unter, nachdem in 74 Anklagepunkten gegen ihn ermittelt wurde. Vorgeworfen werden ihm unter anderem sexueller Missbrauch und Stalking, Körperverletzung, Kidnapping und Besitz von Kinderpornografie. Er soll auch seine ehemalige Lebensgefährtin verfolgt, verprügelt und zu entführen versucht haben, als sie ihn verlassen wollte, nachdem der Fall bekannt wurde, meldeten sich weitere Frauen mit ähnlichen Vorwürfen.

Flucht führte ihn nach Wien

Seine siebenjährige Flucht führte ihn auf Umwegen nach Wien. Die US-Behörden ersuchten die Wiener Staatsanwaltschaft um Mithilfe, die daraufhin einen Haftbefehl erließ. Zielfahnder nahmen den Mann daraufhin in der Wiener City fest, er dürfte schon längere Zeit in Wien gelebt haben. Der Pressesprecher des Bundeskriminalamts Vincenz Kriegs-Au lobte die gute Zusammenarbeit zwischen dem Bundeskriminalamt und der US-Botschaft.