POLIZEI

© Kurier / Franz Gruber

Chronik Wien
09/22/2019

Fahnder stellten Hunderte Ecstasy-Tabletten, Kokain und Marihuana sicher

Ein Pärchen hatte die Drogen online bestellt und damit gehandelt. Fahnder konnten die beiden festnehmen und die Drogen sicherstellen.

Nach längeren Ermittlungen gelang den Drogenfahndern des Landeskriminalamts Wien Donnerstagfrüh ein Schlag gegen den Drogenhandel. Die Fahnder forschten ein Pärchen aus, das in der Ospelgasse in Wien-Brigittenau größere Mengen an Suchtgift lagerte. Die beiden dürften die Substanzen, bei denen es sich vorwiegend um Stimulanzien handelt, im Darknet bestellt und weiterverkauft haben.

Die beiden Österreicher im Alter von 32 und 28 Jahren wurden bei einer Hausdurchsuchung festgenommen. Bei der Durchsuchung kam ein Suchtmittelspürhund zum Einsatz, so konnten 600 Stück Ecstasy-Tabletten, 73g Amphetamin, 35g Methamphetamin, 53g Marihuana samt Aufzuchtanlage sowie 13 LSD-Trips und kleinere Mengen an Kokain sichergestellt werden.

Im Zuge weiterführender Ermittlungen konnten die Ermittler dem Paar weiters größere Mengen Amphetamin, Ecstasy-Tabletten Kokain, die bereits zuvor gesichert worden waren, zuordnen. Die  Beschuldigten befinden sich in Haft.