Chronik | Wien
01.06.2017

Ein riesiger Conferencier wacht über den Life Ball

Vorbereitungen auf dem Rathausplatz laufen auf Hochtouren. Heuer sind erstmals Tickets für die Eröffnung nötig.

Vor dem Wiener Rathaus laufen die Vorbereitungen für die große Eröffnungszeremonie des Life Ball am 10. Juni. Unter dem Motto „Recognize the Danger“ (Erkenne die Gefahr) entführen Veranstalter Gery Keszler und Bühnenbildnerin Amra Bergman Ballbesucher und Zaungäste heuer in „eine komplex vielschichtige, trügerisch schöne und expressionistische Welt der 1930er-Jahre“.

Eine überdimensionale „Life“-Figur wacht wie ein Conferencier über das Geschehen in der Show-Kuppel. Mittels modernster Licht- und 3D-Effekte wird sie zum Leben erweckt. Und auch die Kostüme der Debütanten stehen in Zusammenhang mit Bergmans Bühnenbild. Die am Körper getragenen Miniaturkulissen verwandeln sich während der Eröffnungszeremonie.

Auch für die Eröffnung braucht man ein Ticket

Diese und den Einzug über den roten Teppich kann man heuer nur mit einem Ticket auf dem Rathausplatz erleben. Mit einen „Opening Ticket“ um 5€ für die vorderen Reihen oder mit einem kostenlosen „Public Ticket“ für die hinteren Bereiche. Für beide Kategorien muss man sich auf www.wien-ticket.at registrieren. Die Organisatoren empfehlen, dies bereits am Tag vor dem Life Ball zu tun, da es vor Ort zu Wartezeiten kommen kann. Der Einlass auf das Gelände beginnt am 10. Juni um 16 Uhr.

Erstmals gibt es heuer Sicherheitskontrollen für alle Gäste. Mithebrachte Getränkeflaschen oder Gegenstände, die andere Ballbesucher gefährden könnten, sind nicht erlaubt.