Chronik | Wien
18.04.2017

Der Winter ist wieder da

Gekommen, um zu bleiben. Vor Mai wird der Frühling nicht zurückkommen

Die schlechteste Nachricht gleich ganz zu Beginn: Das mit dem Winter wird noch ein ein bisschen länger dauern.

Heute Nacht sinkt die Schneefallgrenze bis ins Flachland. Und ja, auch in Wien ist Schneefall möglich. "Je weiter im Westen, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass der Schnee auch liegen bleibt", sagt Josef Lukas vom Wetterdienst Ubimet. Dass die Gloriette ein bisschen angezuckert wird, sei damit gar nicht so unwahrscheinlich.

Viel Neuschnee soll es oberhalb von 400 Metern geben und vor allem von Bregenzer Wald bis ins Mostviertel. Rund um Wien ist am Semmering, in der Buckligen Welt und auf der Außenring Autobahn mit Schneematsch zu rechnen. Die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) sprach am Mittwoch sogar eine Schnee- und Frostwarnung aus. Frost und Schnee sind vor allem für die Laub- und Obstbäume ein Problem. Für letztere weil der Frost der Blüten bedeutet, dass sich keine Frucht bilden kann. Weil auf den Blättern der Laubbäume mehr Schnee liegen bleiben kann, laufen diese Gefahr, zu brechen.

"Dadurch sind Behinderungen auf Straßen und Eisenbahnlinien möglich", sagt Thomas Wostal von der ZAMG. Außerdem können Stromleitungen durch gebrochene Äste beschädigt werden.

Gruß vom Nordpol

Grund für den späten Wintereinbruch – sollte es morgen in Wien tatsächlich schneien, war das der späteste Schneefall seit zwanzig Jahren – ist übrigens kalte Luft vom Nordpol. Die Luft aus der Polarregion kommt nicht über das Meer – wo sie sich hätte aufwärmen können – sondern über das europäische Festland. "Weil der Winter so kalt war und sich der Kontinent deshalb bis jetzt noch nicht erwärmen konnte, bleibt auch die Luft kalt", sagt Josef Lukas. Wer also schon Kübelpflanzen in den Garten oder auf den Balkon gestellt hat, sollte die dringend wieder hineinholen.

Denn der Winter bleibt noch ein bisschen: Laut ZAMG kommt der Frühling nicht vor Mai wieder. Wer also beim Vienna City Marathon an den Start gehen, sollte sich auf max. fünf Grad Celsius eintellen.