Die Polizei informierte Eltern und Jugendamt von dem Fall. (Symbolbild)

© APA/BARBARA GINDL

Chronik Wien
03/05/2014

Burschen überfielen Kinder und gingen Kebab essen

Zwölf- und 13-Jährige bedrohten jüngere Buben mit Messer. Die Beute: 3,10 Euro.

Vier Burschen im Alter von zwölf und 13 Jahre haben am Dienstag zwei Kinder in der Großfeldsiedlung in Wien-Floridsdorf überfallen und mit einem Messer bedroht. Das Quartett erbeutete 3,10 Euro. Einer der Burschen, ein 13-Jähriger, kaufte sich mit dem Geld nach dem Überfall einen Kebab.

Der Vorfall ereignete sich kurz vor 16.00 Uhr in der Adolf-Loos-Gasse. Ein Bursche drohte den Kindern im Alter von acht und zehn Jahren mit dem Messer, schließlich flüchtete das Quartett mit der Beute. Eine Polizeistreife konnte drei Burschen, zwei Zwölfjährige und den 13-Jährigen, kurze Zeit später anhalten. Sowohl die Eltern als auch das Jugendamt wurden verständigt, sagte Polizeisprecher Roman Hahslinger.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.