Chronik | Wien
29.06.2018

Bursch attackierte Freund seiner Ex-Freundin mit Messer

Als die 16-jährige Ungarin auch körperlich attackiert wurde, wollte ihr Freund ihr zu Hilfe kommen.

Mit einem Stanleymesser hat ein 18-Jähriger einem 17-Jährigen am Mittwochnachmittag eine Schnittwunde zugefügt, nachdem er diesen mit seiner Ex-Freundin im Wasserpark in Wien-Floridsdorf angetroffen hatte. Zuvor hatte er der 16-Jährigen auf den Kopf geschlagen. Der Verdächtige wurde schließlich am Donnerstag festgenommen.

Zunächst sei es zu einem Streit zwischen den beiden Ex-Partnern gekommen, berichtete Polizeisprecher Paul Eidenberger am Freitag. Als die 16-jährige Ungarin dann auch körperlich attackiert wurde, wollte ihr Freund ihr zu Hilfe kommen. Der 18-jährige Syrer zückte daraufhin ein Stanleymesser, fügte dem 17-jährigen Afghanen eine Stichverletzung am Oberkörper zu und flüchtete. Der Verletzte wurde ins Krankenhaus gebracht.

Am nächsten Tag wurde der Täter geschnappt, er befindet sich in Haft. Genaue Angaben zum Ort der Festnahme konnte die Polizei am Freitag nicht machen. Der junge Mann war geständig, als Motiv hat er Eifersucht genannt.