Bullying scene between two adult teenagers

Symbolbild

© Getty Images/iStockphoto / mrohana/iStockphoto

Chronik Wien
11/14/2019

Brutale Jugendbande soll für drei Raubüberfälle verantwortlich sein

Die Überfälle ereigneten sich in Wien-Brigittenau. Der jüngste mutmaßliche Täter ist erst 13 Jahre alt.

Ein 13-Jähriger, ein 14-Jähriger und ein 15-Jähriger stehen im Verdacht von 9.11. bis 12.11.2019 drei Raubüberfälle in der Brigittenau verübt zu haben. Die Vorfälle ereigneten sich allesamt auf offener Straße. Die drei sollen dabei ihren Opfern stets den Weg versperrt haben und sie dann zur Herausgabe von Bargeld und Smartphone aufgefordert haben. Andernfalls drohten sie mit Gewalt.

In einem Fall wurde das Opfer mit mehreren Faustschlägen zur Herausgabe der Wertsachen gezwungen, und dabei leicht im Gesicht verletzt.

Festnahmen

Am Dienstag konnte der 14-Jährige kurz nach einem der Überfälle unweit des Tatorts festgenommen werden. Während der Einvernahme durch die Polizei nannte er seine beiden Komplizen. Die beiden anderen Jugendlichen wurden ebenfalls festgenommen.

Alle drei Beschuldigten sind geständig. Als Motiv gaben sie Geldmangel an. Die Staatsanwaltschaft Wien stellte für die beiden älteren Burschen die Untersuchungshaft in Aussicht. Sie befinden sich in Haft.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.