Chronik | Wien 11.03.2012

Bei Party aus viertem Stock gestürzt

Ein 20-Jähriger fiel in Wien-Wieden unter Drogeneinfluss in einen Lichtschacht.

Ein 20-Jähriger ist in der Nacht zum Sonntag bei einer Studentenparty in Wien-Wieden aus einem Fenster im vierten Stock gestürzt. Der junge Mann wurde schwer verletzt, ist aber außer Lebensgefahr. Es war der zweite Fenstersturz an diesem Wochenende in Wien.

Der 20-Jährige war als Gast bei dem Fest in der Wohnung in der Schikanedergasse. Offenbar wurde heftig dem Alkohol zugesprochen. Der junge Mann ging auf die Toilette, wo er aus dem Fenster und in den zwei Meter langen und eineinhalb Meter breiten Lichtschacht stürzte. Ein 62-Jähriger Hausbewohner und dessen Frau hörten ein Rumpeln. Als der Mann aus dem Fenster schaute, bemerkte er das Unfallopfer und verständigte die Einsatzkräfte. Der 20-Jährige wurde mit Serienbrüchen abtransportiert.

Die Polizisten befragten unterdessen die anderen – großteils deutlich alkoholisierten – Partygäste. Keiner von ihnen hatte etwas von dem Unfall bemerkt. Laut Polizei ist der 20-Jährige zum Zeitpunkt des Unfalls ebenfalls alkoholisiert gewesen. Auch ein THC-Test, mit dem man den Konsum von Marihuana nachweisen kann, lieferte ein positives Ergebnis.

( Kurier ) Erstellt am 11.03.2012