© LPD Wien

Chronik Wien
04/28/2020

Bande versteckte Drogen in Gurkengläsern in den Wiener Wäldern

Vier Verdächtige wurden festgenommen. Sie sollen Drogen im Wert von 200.000 Euro verkauft haben

Sie sollen Drogen in Gurkengläsern in den Wäldern von Penzing, Döbling und Floridsdorf versteckt haben. Am vergangenen Donnerstag wurden die vier Verdächtigen nun bei einer Hausdurchsuchung des Landeskriminalamts festgenommen. 

Seit März beobachteten die Kriminalisten die mutmaßliche Drogenbande aus Bosnien bereits. Um die "Drogen-Bunker" in den Waldstücken aufzuspüren, lauerten die Ermittler teils im Gebüsch. "Wir mussten tief in die Trickkiste greifen, es hat sich aber ausgezahlt", schildert Polizeisprecher Daniel Fürst. Die Kriminalisten konnten etliche vergrabene Gurkengläser mit Bargeld und Drogen auffinden und alle vier Tatverdächtigen im Alter von 20, 23, 26 und 30 Jahren festnehmen.

Revolver sichergestellt

Dabei wurden laut Polizei in den Gurkengläsern rund 2000 Gramm Heroin, rund 100 Gramm Kokain sowie rund 24.000 Euro Bargeld sichergestellt. Der 30-jährige Hauptverdächtige wurde in seinem Haus in Wien-Döbling festgenommen. Der Mann soll während des Zugriffs beim Verpacken von Heroin erwischt worden sein.

Bei der Hausdurchsuchung wurden laut Polizei weitere 1,2 Kilogramm Heroin, 14.500 Euro an Bargeld und ein geladener Revolver sichergestellt. Nach den Vernehmungen wurden der Bande der Verkauf von insgesamt 8 Kilogramm Heroin mit einem Straßenverkaufswert in der Höhe von ca. 200.000 Euro zugeordnet, teilt die Polizei mit. Alle vier Tatverdächtigen befinden sich in Untersuchungshaft. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.