Chronik | Wien
15.04.2017

Autos brannten in Wiener Tiefgarage

Vermutlich technischer Defekt bei Batterie als Ursache. Garage war völlig verraucht.

Zwei Autos sind in einer Tiefgarage in Wien-Josefstadt in Brand geraten. Die Wiener Berufsfeuerwehr ist nach eigenen Angaben gegen 2.45 Uhr zu dem Feuer in der Lerchenfelder Straße ausgerückt. Als die insgesamt 33 Einsatzkräfte am Ort des Geschehens eintrafen, fanden sie die beiden Pkw komplett in Flammen.

Garage völlig verraucht

Unter Atemschutz waren die Flammen zwar rasch abgelöscht. Die Garage war aber völlig verraucht. Die Feuerwehrleute suchten sie nach eventuell anwesenden Personen ab, fanden aber niemand. Mit Belüftern wurde die Garage rauchfrei gemacht, Wohnungen ind Stiegenhäuser wurden kontrolliert. Die Polizei ermittelte zur Ursache des Brandes. Vermutlich war ein Defekt bei einer Batterie schuld an dem Feuer.