© LPD Wien

Chronik Wien
07/02/2022

Autodieb betätigte sich künstlerisch am Wagen

Gestohlenes Fahrzeug aus NÖ wurde von der Polizei in Wien entdeckt. Ein 22-jähriger Verdächtiger gestand den Diebstahl.

von Patrick Wammerl

Polizisten sind in Wien-Brigittenau im Zuge des Streifendienstes von einem Mitarbeiter der Parkraumüberwachung auf einen verdächtigen Wagen aufmerksam gemacht worden. Eine Überprüfung ergab, dass das Auto seit 30. Juni in Niederösterreich als gestohlen zur Fahndung ausgeschrieben war. Beamte des Stadtpolizeikommandos Brigittenau übernahmen die Amtshandlung und legten sich auf die Lauer.

Es dauerte nicht lange, da kam ein 22-jähriger Mann zu dem Fahrzeug und sperrte es auf. Der Verdächtige wurde von den Beamten angehalten und zeigte sich bei der Befragung geständig, den Wagen in NÖ gestohlen habe.

Auto bemalt

Große Freude wird der rechtmäßige Besitzer des Fahrzeugs vermutlich nicht haben. Der Lack des  Fahrzeugs wies großflächige Beschädigungen auf. Es wurde rundherum bemalt. Im Zuge der Spurensicherung konnte festgestellt werden, dass ebenfalls versucht worden war, einen Buchstaben an der Kennzeichentafel zu verändern. Der Pkw wurde der rechtmäßigen Besitzerin übergeben.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare