Symbolbild

© Kurier/Jeff Mangione

Chronik Wien
08/07/2019

Aus Langeweile aus dem Fenster geschossen: Sondereinheit rückte aus

Ein 18-Jähriger feuerte mit einer Schreckschuss-Pistole gegen Mitternacht in Wien-Hernals in den Innenhof.

Gegen Mitternacht hallten am Mittwoch mehrere Schüsse in der Händelsgasse in Wien-Hernals. Besorgte Anrainer alarmierten die Polizei. Weil nicht klar war, wie gefährlich die Situation war, rückte die Spezialeinheit WEGA aus. Rasch machte die Polizei einen 18-Jährigen als Verdächtigen aus. Er soll - mutmaßlich aus Langeweile - aus einem Fenster in den Innenhof geschossen haben.

Laut ORF-Wien weigerte sich der Mann zunächst, den Polizisten aufzumachen. Erst als die Spezialkräfte damit drohten, die Wohnungstür zu rammen, öffnete er.  Die Polizisten fanden in der Wohnung eine Schreckschusspistole. Gegen ihn wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.