© APA/AFP/JOE KLAMAR

Chronik Wien
10/25/2021

Anmeldung zur Gratis-Grippeimpfung in Wien ab sofort möglich

Impftermine ab 2. November. Auch gemeinsamer Termin mit drittem Corona-Stich möglich.

von Andreas Puschautz

Seit heute Montag, 13 Uhr, ist unter impfservice.wien oder telefonisch unter 1450 die Anmeldung zur diesjährigen Gratis-Grippeimpfaktion der Stadt Wien möglich. Von 2. November bis 31. März 2022 können sich alle Menschen ab dem siebenten Lebensmonat, die den Lebens-, Ausbildungs- oder Arbeitsmittelpunkt in der Bundeshauptstadt haben, kostenlos gegen Influenza impfen lassen.

"Insgesamt stehen circa 450.000 Influenza-Impfdosen zur Verfügung und wir sind sehr froh, diese Aktion auch heuer wieder flächendeckend, niederschwellig und gratis für die Wiener Bevölkerung anbieten zu können. Unser Gesundheitswesen ist nach wie vor durch die Corona-Pandemie stark gefordert. Neben dem Eigenschutz ist eine Grippe-Impfung auch ein wichtiger Beitrag, um andere zu schützen und die Belastung für unsere Krankenhäuser und unser Gesundheitswesen möglichst gering zu halten", warb Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) um rege Inanspruchnahme durch die Bevölkerung.

Gleichzeitig Impfen

Auch eine gleichzeitige Impfung gegen Influenza und das Coronavirus ist kein Problem, wie die erste entpsrechende Studie ergab. Das Nationale Impfgremium hat bereits eine entsprechende Empfehlung ausgesprochen. "Die gleichzeitige Verabreichung von COVID-19-Impfstoffen mit anderen Lebend- oder Totimpfstoffen (inkl. Influenza-Impfstoffen) ist möglich und sinnvoll", heißt es da. Die beiden Impfungen sollten lediglich in unterschiedliche Gliedmaßen verrabreicht werden.

Der Präsident der Wiener Ärztekammer, Thomas Szekeres, rief alle Menschen dazu auf, sich die kostenlose Impfung abzuholen: "Die Grippe ist wie Corona durch eine Impfung vermeidbar. Ich appelliere daher an alle Menschen - gehen Sie zu Ihrem Hausarzt, gehen Sie mit Ihrem Kind zur Ihrer Kinderärztin oder in ein Impfzentrum und lassen Sie sich auch gegen die Grippe impfen. Denn es ist leider zu befürchten, dass die Grippesaison heuer heftig ausfallen wird. Mit einer Impfung ist man aber vor dieser gar nicht so harmlosen Infektionserkrankung sicher."

Zahlreiche Orte zur Auswahl

Impfwillige haben zahlreiche Möglichkeiten für den Stich: bei niedergelassenen Ärzten und Ärztinnen, in einem der sieben Impfzentren des Gesundheitsdienstes, im Austria Center Vienna, in den Impfstellen der Krankenkassen, in medizinischen Einrichtungen, Pflegeheimen bzw. Seniorenwohnhäusern, sozialen Einrichtungen sowie bei Betriebsärztinnen und -ärzte. Ab Dezember wird auch wieder die Impfbim in Betrieb genommen.

Im Vorjahr hatten sich mit 21,3 Prozent der Bevölkerung österreichweit so viele Menschen gegen die Grippe impfen lassen wie noch nie zuvor. Im Jahr 2019 waren es nur 8,5 Prozent gewesen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.