© dapd

Wien
04/05/2016

84-Jährige starb nach Raub im Spital

Die Pensionistin war gestürzt und hatte sich am Kopf verletzt. Keine Spur zum Täter.

Jene 84-jährige Frau, die Mitte Februar in Wien-Penzing überfallen worden war, erlag nun im Krankenhaus ihren schweren Verletzungen.

Wie berichtet, war die Pensionistin am 14. Februar mit einer Begleiterin auf dem Weg in ein Restaurant, als ein Unbekannter von hinten auf sie zustürmte und ihr die Handtasche entriss. Sie stürzte dabei auf den Asphalt und zog sich schwere Verletzungen am Kopf zu.

Der Täter wurde als rund 1,75 Meter groß und von schmächtiger Statur beschrieben. Laut Zeugen hatte er kurze, dunkle Haare und war bei der Attacke mit hellen Sportschuhe, einer dunklen Hose und einer hellen Jacke bekleidet. Von ihm fehlt bis dato jede Spur.

Der Gesundheitszustand der Pensionistin hatte sich zwischendurch gebessert, dann musste sie aber wieder auf die Intensivstation verlegt werden, wo sie kürzlich starb.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.