Chronik | Wien 14.03.2016

39-Jährige ging in Flüchtlingsquartier auf 13-Jährige los

Symbolbild © Bild: Deutsch Gerhard

Streit unter den Kindern zweier Familien setzte sich bis zu den Erwachsenen fort.

Eine 13-Jährige ist am Samstagabend in einer Flüchtlingsunterkunft in der Bendlgasse in Wien-Meidling von vier Frauen attackiert worden. Das Mädchen aus Afghanistan wurde mit einer Schädelprellung in ein Spital gebracht. Unter den Täterinnen war laut Polizeibericht vom Montag auch eine 39-Jährige. Eine ebenfalls beschuldigte 20-Jährige erstattete ihrerseits Anzeige gegen die 13-Jährige.

Auslöser für den Vorfall dürfte ein Streit zwischen den achtjährigen Söhnen der beiden Familien gewesen sein. Danach soll die 13-jährige Afghanin die 20-Jährige aus dem Irak gewürgt und gegen die Wand gedrückt haben.

Schlussendlich ging die irakische Familie gemeinsam auf die 13-Jährige los. Erst als der Vater der Minderjährigen eingriff, ließen die vier Frauen von ihr ab. Die Ermittlungen waren am Montag noch nicht abgeschlossen.

( Agenturen , jtk ) Erstellt am 14.03.2016