Symbolbild

© Deutsch Gerhard

Wien
03/14/2016

39-Jährige ging in Flüchtlingsquartier auf 13-Jährige los

Streit unter den Kindern zweier Familien setzte sich bis zu den Erwachsenen fort.

Eine 13-Jährige ist am Samstagabend in einer Flüchtlingsunterkunft in der Bendlgasse in Wien-Meidling von vier Frauen attackiert worden. Das Mädchen aus Afghanistan wurde mit einer Schädelprellung in ein Spital gebracht. Unter den Täterinnen war laut Polizeibericht vom Montag auch eine 39-Jährige. Eine ebenfalls beschuldigte 20-Jährige erstattete ihrerseits Anzeige gegen die 13-Jährige.

Auslöser für den Vorfall dürfte ein Streit zwischen den achtjährigen Söhnen der beiden Familien gewesen sein. Danach soll die 13-jährige Afghanin die 20-Jährige aus dem Irak gewürgt und gegen die Wand gedrückt haben.

Schlussendlich ging die irakische Familie gemeinsam auf die 13-Jährige los. Erst als der Vater der Minderjährigen eingriff, ließen die vier Frauen von ihr ab. Die Ermittlungen waren am Montag noch nicht abgeschlossen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.