Die 36-linge kamen in der Nacht auf Sonntag, 30. November, auf die Welt.

© HAUS DES MEERES/GÜNTHER HULLA

Haus des Meeres
12/03/2014

Freude über 36-fachen Anakonda-Nachwuchs

Die 300 Gramm schweren Babyschlangen können ab sofort besucht werden.

Ein ganzer Haufen Babyschlangen: Das Wiener Haus des Meeres darf sich gleich über 36-fachen Anakondanachwuchs freuen. Die 36-linge kamen in der Nacht auf Sonntag auf die Welt, ab sofort können die rund 80 Zentimeter langen und 300 Gramm schweren Tiere auch besucht werden. Aus Platzgründen sind jedoch nur zehn im Nachbarterrarium der Mutter untergebracht, der Rest wurde ausquartiert.

Sie werden auf der Quarantänestation des Zoos aufgezogen, wie das Haus des Meeres am Mittwoch mitteilte. Denn bisher lebten im Terrarium der Großen Anakondas gerade einmal drei erwachsene Schlangen. Der große Nachwuchs lässt sich vielleicht auch auf die Größe der Mutter zurückführen: Immerhin ist die Anakonda-Dame mit über fünf Metern Länge und rund 100 Kilogramm eines der größten Exemplare der Riesenschlangenart in europäischen Zoos. Im Gegensatz zu vielen anderen Schlangenarten legen Anakondas keine Eier, sondern sind lebensgebärend.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.