© apa

Chronik Wien
02/09/2021

30-Jährige soll Ex-Freund auf offener Straße attackiert haben

Die Frau wurde festgenommen. Sie hatte 2 Promille Alkohol im Blut.

Am Montagabend soll es in der Donaustadt zu einer Auseinandersetzung zwischen einem Ex-Paar gekommen ein. Eine 30-jährige Serbin steht im Verdacht, ihren 53-jährigen Ex-Freund auf offener Straße mit einem Vorstecher attackiert zu haben. Der 53-Jährige gab an, er habe den Stichbewegungen ausweichen können, woraufhin die 30-Jährige geflüchtet sei.

Zuvor habe die Frau ihn lautstark beschimpft und ihn mit dem Umbringen bedroht. Sie sei augenscheinlich stark alkoholisiert gewesen. Im Zuge einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte die Verdächtige bei einer nahegelegenen Bushaltestelle von der Polizei angehalten werden.

Bei der Frau wurde der Vorstecher, eine sogenannte Ahle, sichergestellt. Sie bestritt die Vorwürfe, die Ahle habe sie ihrem Ex-Lebensgefährten auf dessen hin Wunsch mitgebracht. Die Beschuldigte wurde festgenommen. Ein Alkovortest ergab rund 2 Promille Alkohol in der Atemluft. 

Verpassen Sie keine Meldung von Feuerwehr, Rettung und Polizei in Wien mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.