© Deleted - 2023389

Großbritannien
11/02/2012

Weitere Festnahme im BBC-Skandal

Im Kinderschänder-Skandal um den früheren TV-Star Jimmy Savile wird nun gegen weitere Prominente ermittelt.

von Alexandra Uccusic

Der Missbrauchsskandal um den ehemaligen BBC-Star Jimmy Savile weitet sich aus. Im Zuge der Ermittlungen gegen den TV-Moderator, der 2011 starb, ist nun ein weiterer Prominenter festgenommen worden – der Komiker Freddie Starr. Zuvor war auch schon der frühere Popstar Gary Glitter vorübergehend festgenommen worden. Beide kamen gegen eine Kaution auf freien Fuß.

Scotland Yard spricht angesichts der Vorfälle von Verdacht auf „Missbrauch in noch nie dagewesenem Ausmaß“. Gegen Jimmy Savile wird wegen mutmaßlichen hundertfachen sexuellen Missbrauchs ermittelt. Es gibt Hinweise darauf, dass der Mann, der in Großbritannien einst ein gefeierter Star war, rund 40 Jahre lang Kinder missbrauchte und dabei auch seine prominente Stellung bei der BBC ausnutzte. Die Polizei geht von mindestens 300 möglichen Opfern aus. Mehr als 400 Ermittlungsstränge werden verfolgt.

Jimmy Savile wurde in den 60er- und 70er-Jahren als DJ und Moderator der BBC-Musiksendung „Top of the Pops“ berühmt. Später präsentiere er eine Familiensendung und machte sich als Spendensammler einen Namen. Als er mit 84 Jahren starb, kamen Tausende Menschen zu seinem Begräbnis.

Mädchen und Buben

Dann sprachen Anfang Oktober dieses Jahres mutmaßliche Opfer des Starmoderators. Der Skandal kam ins Rollen – und es stellte sich heraus, dass schon zu Saviles Lebzeiten mindestens sieben Missbrauchsfälle bei der Polizei gemeldet worden waren. Unternommen wurde nichts. Auch bei der BBC sollen manche über die dunkle Seite des TV-Stars Bescheid gewusst haben. Unter Jimmy Saviles Opfern sind vor allem junge Mädchen, aber auch Buben.

Karin Ward, eines der Opfer, hat angegeben, in den 70er-Jahren als Minderjährige von Jimmy Savile missbraucht worden zu sein. Sie habe auch gesehen, wie Gary Glitter in Saviles Garderobe ein 13-jähriges Mädchen vergewaltigte, sagte sie in einer ITV-Dokumentation. Und sie wirft Freddie Starr vor, sie als 14-Jährige in der Garderobe sexuell belästigt zu haben. Der 69-Jährige bestreitet dies: „Ich würde nie und nimmer ein minderjähriges Mädchen anfassen. Wenn es etwas gibt, was ich immer gehasst habe, dann sind das Pädophile.“ Er habe mit Jimmy Saviles und Gary Glitters Machenschaften niemals etwas zu tun gehabt.

Gary Glitter war bereits 1999 wegen Besitzes von Kinderpornos in Großbritannien zu vier Monaten Haft verurteilt worden. 2006 wurde er in Vietnam zu drei Jahren Gefängnis verurteilt, weil er zwei minderjährige Mädchen missbraucht hatte. Der 68-Jährige zählt in Großbritannien zu den registrierten Sexualstraftätern und muss unter strengen Auflagen leben.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.