Naturpark in Lousiana wegen "aggressiven Bienenverhaltens" gesperrt (Symbolfoto).

© APA/AFP/FRED TANNEAU

USA
05/27/2016

Mann starb nach Angriff eines Bienenschwarms

Nach über 1.000 Bienenstichen erlag der Mann seinen Verletzungen im Krankenhaus.

Im US-Staat Arizona ist ein Mann nach einem Angriff von Bienen gestorben. Der Mann wurde laut Polizeiangaben mehr als 1.000 Mal gestochen. Er erlag in einem Krankenhaus seinen Verletzungen.

Der 23-Jährige Besucher aus Louisiana machte zusammen mit einer Freundin in einem Naturpark außerhalb von Phoenix eine Wanderung, als ein Bienenschwarm plötzlich auftauchte und ihn angriff, berichtete die Zeitung "Arizona Republic" am Donnerstag unter Berufung auf das Büro des örtlichen Sheriffs. Seine Begleiterin konnte sich noch rechtzeitig in ein WC-Häuschen retten.

Die Parkverwaltung hat den Wanderweg und andere Teile des Usery Mountain Regionalparks wegen "aggressiven Bienenverhaltens" gesperrt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.