Chronik | Welt
23.08.2017

US-Stars auf Landausflug für Flüchtlinge gehalten

Dumm gelaufen.Filmstar Samuel L. Jackson und Basketball-Legende Earvin "Magic" Johnson chillten nach einer Luxus-Shoppingtour in Forte dei Marmi an der ligurischen Küste auf einer Bank. Sie wurden erkannt, ließen sich fotografieren und fotografierten zurück. Die Bilder wurden gepostet, und der Satiriker Luca Bottura (49) erlaubte sich einen Scherz und schrieb auf das Foto: "Mit Regierungsgeldern in Forte Dei Marmi – sie shoppen bei Prada mit den 35 Euro, die sie jeden Tag bekommen."

Daraufhin beschwerten sich tausende Nutzer, dass Flüchtlinge auf Staatskosten in Luxus-Boutiquen einkaufen. Eine von ihnen war Nina Moric. Das Model postete das Foto auf Facebook. Inhalt: Was zu viel sei, sei zu viel, die Migranten würden die 35 Euro missbrauchen.

In Italien schlug dieser Beitrag hohe Wellen, denn Moric ist offen bekennende Anhängerin der neofaschistischen "CasaPound Italia". Jackson und Magic Johnson machen jedenfalls gerade auf einer fetten Yacht Ferien – ohne Yacht wurden sie schnell zum Opfer einer Netz-Aufregung.