Chronik | Welt
04.12.2017

Unerlaubter Waffenbesitz: Messi-Bruder droht Haftstrafe

Bei dem älteren Bruder von Fußballstar Lionel Messi wurde nach einem Bootsunfall eine Schusswaffe gefunden.

Wegen unerlaubten Waffenbesitzes ist der Bruder des argentinischen Fußballstars Lionel Messi am Sonntag in Untersuchungshaft genommen worden. Der 35-jährige Matias Messi sei wegen dieses Deliktes bereits das zweite Mal inhaftiert, berichtete die Zeitung La Nacion in ihrer Onlineausgabe. Ihm drohe nun eine mehrjährige Haftstrafe.

Matias Messi hatte am Donnerstag in Rosario, 310 Kilometer nördlich von Buenos Aires, einen Bootsunfall und dabei Verletzungen erlitten. Am Unfallort war die Schusswaffe entdeckt worden, woraufhin Ermittlungen eingeleitet und Matias Messi vorläufig festgenommen wurde. Im August hatte der 35-Jährige, der als Enfant terrible der Familie gilt, einen Verkehrsunfall.