Chronik | Welt
22.08.2017

Japanische Stadt erklärt Vögeln den "Krieg"

Stare werden zur Plage: Nun sollen Falken die japanische Industriestadt befreien.

Tausende Stare machen den Bewohnern einer japanischen Industriestadt das Leben zur Hölle. Allabendlich lassen sich die Vögel in riesigen Schwärmen auf Bäumen mitten im Zentrum von Yokkaichi nieder und zerren mit ihrem Gekreische gewaltig an den Nerven der Bürger. Unzählige von Beschwerden hagelte es deswegen auf die Stadtverwaltung ein, wie die Zeitung Asahi Shimbun am Dienstag berichtete.

Um dem Treiben der Vögel ein Ende zu bereiten, hat die Stadt den Staren nun den "Krieg" erklärt: Mit einer "fliegenden Kavallerie", bestehend aus zwei abgerichteten Falken, geht es den Ruhestörern seit diesem Monat an die Federn. Ziel sei nicht, die Stare zu töten, versichert ein Beamter dem Blatt. "Wir wollen einfach nur, dass sie in die Berge zurückkehren, die sie ursprünglich bewohnten".