Symbolfoto.

© Deleted - 1213131

Irak
02/25/2016

Selbstmordanschläge in Bagdad: 9 Menschen tot

Zwei Sprengsätze in der Nähe einer Moschee gezündet.

Mindestens neun Menschen sind bei einem Doppelanschlag auf eine schiitische Moschee nördlich von Bagdad ums Leben gekommen.

Wie die Sicherheitsbehörden am Donnerstag mitteilten, zündete zunächst ein Selbstmordattentäter seinen Sprengsatz im Inneren der Moschee. Als Polizei und Rettungsdienste eintrafen, brachte ein zweiter Attentäter seinen mit Sprengstoff gefüllten Gürtel zur Explosion.

Mindestens 15 Menschen wurden bei dem Doppelanschlag in Shula verletzt. Zunächst bekannte sich niemand zu der Tat.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.