epa03184898 Maroccan model Imane Fadil arrives at the Milan court, to be heard as witness, in Milan, Italy, 16 April 2012. Imane Fadil was testifying at the trial in which former Italian Prime Minister Silvio Berlusconi, 75, is charged with paying an underage Moroccan dancer for sex. Fadil, who is also Moroccan-born, described what she said was her first visit to Berlusconi's Arcore residence near Milan. In the trial, prosecutors also accuse Berlusconi of having abused his then-position as premier to cover up his liaison with the dancer, Karima El Mahroug, who was 17 at the time and underage under Italian law. EPA/DANIELE MASCOLO

© APA/DANIELE MASCOLO

Italien
06/14/2013

Ruby-Prozess: Zeugin fordert Millionen-Entschädigung.

Italiens Ex-Premier Silvio Berlsuconi gerät erneut unter Druck.

Im Prozess gegen drei Berlusconi-Vertrauensleute wegen Beihilfe zur Prostitution gerät Italiens Ex-Premier Silvio Berlusconi erneut schwer unter Druck. Eine Zeugin, das marokkanische Model Imane Fadil, hat von den drei Angeklagten eine Entschädigung von zwei Millionen Euro verlangt. Sie hätten ihre finanzielle Notlage ausgenutzt, um sie zu bewegen, Sex mit Berlusconi zu haben, sagte Fadils Anwältin Danila Di Domenico am Freitag vor Gericht.

„Jobs verloren“

Die Anwältin erklärte, dass ihre Mandantin wegen ihrer Verwicklung in den Skandal um Berlusconis Partys Arbeitsgelegenheiten im TV und in der Mode verloren habe, da sie überall als „Bunga-Bunga-Girl“ bekannt gewesen sei. Daher fordere sie die Entschädigung.

Die 27-jährige Fadil hatte ausführlich über die ausschweifenden Partys in Berlusconis Villa berichtet. Sie hatte unter anderem erzählt, wie Nicole Minetti, Ex-Zahnarzthelferin und Politikerin, und andere junge Frauen auf einem Fest als Nonnen verkleidet vor Berlusconi strippten. Fadil, die im Ruby-Skandal mit den Justizbehörden zusammenarbeitet, berichtete, sie habe von Berlusconi 2000 Euro erhalten. Sie habe öfters an Abenden in Berlusconis Villa bei Mailand teilgenommen. Er habe ihr einen Job in einem seiner TV-Kanäle versprochen. „Ich war verzweifelt, ich hatte keine Arbeit und zahlte eine sehr hohe Miete“, so Fadil. Den Job habe sie nicht erhalten.

Der Ex-Journalist von TG4, Emilio Fede, der frühere Showgirl-Manager Lele Mora und Minetti werden beschuldigt, Callgirls, darunter die Marokkanerin Karima El Maroungh alias „Ruby“, für Partys in Berlusconis Villa vermittelt zu haben. Den drei Berlusconi-Vertrauten wird Beihilfe zur Prostitution vorgeworfen. Das Urteil in dem Prozess wird für den 12. Juli erwartet. Bereits am 24. Juni soll ein weiterer Prozess gegen Berlusconi wegen Sex mit der 2010 noch minderjährigen Ruby und Amtsmissbrauchs enden. Dem Ex-Premier wird vorgeworfen, mit Ruby Sex gehabt zu haben, als diese erst 17 war.

File photo of a painting called "Silvio & Ruby" at

sex-013_AP_Shane McMillan.jpg

sex-010_APA_ALESSANDRO DI MEO.jpg

sex-009_AP.jpg

sex-008_AP_Anonymous.jpg

sex-007_Reuters_LARRY DOWNING.jpg

sex-004_APA_JUSTIN LANE.jpg

sex-003_Reuters_ANDREW BURTON.jpg

sex-017_Reuters_YVES HERMAN.jpg

sex-005_APA_YOSSI ZAMIR.jpg

sex-006_APA_YOSSI ZAMIR _ POOL.jpg

sex-015_Reuters_BAZUKI MUHAMMAD.jpg

sex-014_AP_Lai Seng Sin.jpg

sex-000_AP_Zacharie Scheurer.jpg

sex-001_AP_Allan Tannenbaum_Mary Altaffer.jpg

sex-019_APA_PAUL MCERLANE.jpg

sex-018_AP_Paul Faith.jpg

Julian Assange

APARCHIV: Ein Foto des Wikileaks Gruenders, Julian Assange, auf dem Titelblatt von "the Wednesday", aufgenommen in New York (USA) (Foto vom 01.12.10). Als "mengenmaessig groessten Vertrauensbruch in der Geschichte" mit fatalen Folgen hat der Vorsitzende d

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.