Chronik | Welt
23.11.2017

Razzia wegen Terrorverdachts in Deutschland

Im Raum Augsburg wurden Wohnungen durchsucht. Die Verdächtigen sitzen in der Türkei in U-Haft.

Wegen Terrorverdachts gegen drei Männer durchsucht die deutsche Polizei seit Donnerstagfrüh 13 Wohnungen in und um Augsburg.

Vor Einreise nach Syrien festgenommen

Die Männer sollen versucht haben, nach Syrien auszureisen und sich dort einer Terrorgruppe anzuschließen. Sie wurden im Juni von den türkischen Sicherheitsbehörden vor ihrer Einreise nach Syrien festgenommen und sitzen seitdem in der Türkei in Untersuchungshaft.

Mit der Razzia wolle man Hintermänner und finanzielle Netzwerke ermitteln, sagte der Leitende Oberstaatsanwalt Georg Freutsmiedl. Bei den Verdächtigen handelt es sich um einen 31-jährigen Deutschen, einen 22 Jahre alten Türken und einen 22-jährigen Afghanen.