Chronik | Welt
03.12.2017

New York: Autofahrer raste vor Nachtclub in Menschenmenge

Nach Schlägerei zwischen Gästen. Ein Toter, drei Verletzte. Polizei geht nicht von Terrorangriff aus.

Die New Yorker Polizei fahndet nach einem Autofahrer, der Sonntagfrüh vor einem Nachtclub im Bezirk Queens in eine Menschengruppe gerast sein soll. Ein Mensch starb, drei weitere erlitten teils schwere Verletzungen, hieß es. Ersten Zeugenaussagen nach war es vor dem Lokal gegen 4.30 Uhr (Ortszeit) zu einem Streit zwischen Gästen gekommen.

Im Verlauf der Auseinandersetzung fuhr jemand mit einem Auto in die Gruppe und raste dann ohne Halt weiter den Gehsteig entlang. Ein Sprecher der Polizei gab an, der Fall werde zunächst nicht als möglicher Terrorangriff behandelt.