Britain's Queen Elizabeth smiles during a visit to Bowness-on-Windermere, in Cumbria, northern England July 17, 2013. REUTERS/Anna Gowthorpe/Pool (BRITAIN - Tags: ENTERTAINMENT SOCIETY ROYALS)

© Reuters/POOL

Grossbritannien
08/01/2013

Queen-Rede zum dritten Weltkrieg

Ein Manuskript wurde 30 Jahre später veröffentlicht.

Als britische Beamte 1983 ein Szenario für den dritten Weltkrieg durchspielten, wurde auch eine Rede von Elizabeth II. an das Volk entworfen. Die Queen hat die Rede in Zeiten des Kalten Krieges nie gehalten und das Manuskript auch nicht gelesen. 30 Jahre danach, nach Ablauf der Geheimhaltungsfrist, wurde das Dokument nun veröffentlicht.

Aus der Rede: „Wir wissen alle: Die Gefahren, die uns drohen, sind viel größer als jemals zuvor in unserer langen Geschichte. Aber welche Schrecken auch immer auf uns warten: Die Eigenschaften, die schon zwei Mal in diesem traurigen Jahrhundert unsere Freiheit gerettet haben, werden einmal mehr unsere Stärke sein.“ Die Texter lassen sie sagen, sie habe den Stolz und die Trauer nie vergessen, als sie im Radio hörte, wie ihr Vater George VI. sich bei Ausbruch des Zweiten Weltkrieges an das Volk wandte: „Nicht einen einzigen Moment hätte ich gedacht, dass diese ernste und schreckliche Pflicht eines Tages auch mir zufallen würde.“ Laut Telegraph spricht sie in diesem Szenario auch von ihrer Sorge um ihren Sohn: „Mein geliebter Andrew ist mit seiner Einheit im Einsatz. Wir beten für seine Sicherheit und die Sicherheit aller Männer und Frauen, die in der Heimat oder im Ausland im Einsatz sind“.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.