Chronik | Welt
14.08.2017

Göttingen: Gruppenschlägerei in Innenstadt

Angeblich 200 Menschen bei Schlägerei vor Ort. Großaufgebot der Polizei in der niedersächsischen Stadt. Offenbar keine Verletzten.

Bei einer Schlägerei in der Göttinger Innenstadt haben Mitglieder zweier Gruppen aufeinander eingeprügelt. "Die Sache ist noch ziemlich unübersichtlich", sagte ein Polizeisprecher am Montagmorgen. "Fest steht bisher, dass am Sonntagabend zwei große Personengruppen unterschiedlicher Herkunft aufeinander losgingen." Die Rede war von insgesamt 200 Menschen vor Ort. Die Polizei rückte mit einem großen Aufgebot an. "Ein Beteiligter wurde in Gewahrsam genommen", sagte der Sprecher. Verletzte habe es wohl nicht gegeben.

Mehr Details waren zunächst nicht bekannt. Nach Angaben einer Polizeisprecherin war in ersten Notrufen von einer Massenschlägerei die Rede gewesen.