© APA/AFP/PHILIPPE HUGUEN

Frankreich
04/01/2018

Gasaustritt in französischer Kirche: Gläubige vergiftet

Es kam zu einem Großeinsatz der Feuerwehr in der Osternacht. Sie stellte einen erhöhten Kohlenmonoxid-Wert fest.

In der Osternacht haben dutzende Gottesdienstbesucher in Frankreich eine Kohlenmonoxid-Vergiftung erlitten. In der Dorfkirche von Lamargelle nördlich von Dijon hatten sich am Samstagabend rund 150 Gläubige versammelt, wie die Feuerwehr mitteilte. Mehrere Kirchenbesucher klagten demnach während der Messe über Beschwerden.

Bei einer Messung stellte die Feuerwehr einen erhöhten Kohlenmonoxid-Wert in der Kirche fest, rund 30 Menschen wurden verletzt. Die Rettungskräfte waren mit 60 Feuerwehrleuten und fünf Notärzten im Einsatz. Ersten Ermittlungen zufolge war das farb- und geruchslose Gas aus der Heizungsanlage der Kirche ausgetreten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.