In Chinas Provinz Sichuan müssen die Kinder eine 800m-Bambus-Leiter erklimmen

© Deleted - 117327

Gefahr
05/27/2016

Das ist der wohl gefährlichste Schulweg der Welt

In der chinesischen Provinz Sichuan setzen Schulkinder ihr Leben auf Spiel.

Achthundert Meter auf einer simplen Bambus-Leiter in die Tiefe: In der chinesischen Provinz Sichuan müssen einige Schulkinder täglich ihr Leben riskieren, um in die Schule zu gelangen. Bilder der täglichen 90 Minuten andauernden Reise wurden diese Woche in einer Pekinger Zeitung veröffentlicht und wurden im Internet viral.

Die Fotos zeigen die Schulkinder aus dem weitgehend abgeschnittenen Bergdorf Atuler, ausgerüstet mit ihren Rucksäcken, wie sie die angsteinflößende Steilwand hinabsteigen, zwischen ihnen und dem blanken Felsen nur eine wackelige Leiter aus Bambus. Es handelt sich um rund 15 Kinder zwischen sechs und 15 Jahren.
Die Behörden reagierten, nachdem sich die Fotos verbreitet haben. Die regionale KP-Sekretariat kündigte den Bau einer Stahltreppe an, während man an einer dauerhaften Lösung arbeite. In der Zwischenzeit sollen die Kinder im Tal bleiben und im Internat wohnen.
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.