Arnold Schwarzenegger posiert mit dem Münchner Polizisten.

© Deleted - 939240

Schwarzenegger
10/01/2016

Arnie in München beim Rad-flitzen erwischt

Arnold Schwarzenegger radelte illegal durch Münchner Hauptbahnhof.

Während andere wohl hätten zahlen müssen, kam Actionheld und Ex-Politiker Arnold Schwarzenegger mit einem Selfie davon.

Er fuhr gemeinsam mit einem Bodyguard mit dem Fahrrad durch den Hauptbahnhof in München. Ein Beamter wies den prominenten Besucher darauf hin, dass das Radeln dort verboten ist. "'Arnie' sah es ein", berichtete die Polizei.

Dem Beamten war demnach am Freitagmittag zunächst nur aufgefallen, dass zwei Fahrradfahrer "eher slalom- als rennmäßig die vielen Reisenden umkurvten". Einen der Männer sprach er daraufhin an. Dieser rechtfertigte sich damit, er sei der "Bodyguard vom Arnold Schwarzenegger". Der Polizist glaubte den Angaben zufolge an einen schlechten Scherz - bis der andere Radfahrer sich näherte und sich tatsächlich als der Schauspieler entpuppte.

Auf sein Fehlverhalten angesprochen erklärte Schwarzenegger laut deutscher Bundespolizei, "dass er momentan schlecht zu Fuß sei". Als "kleine Entschädigung" bot er dem Beamten an, ein Foto mit ihm zu machen. "Nach kurzem Small Talk mit dem Bundespolizisten verließ der 'Terminator' den Hauptbahnhof durch den Nordausgang", berichtete die Bundespolizei.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.