Zuckerberg sieht sich mit einer Klage konfrontiert

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Welt
10/05/2021

Zuckerberg verlor durch Facebook-Ausfall sechs Milliarden Dollar

Zuckerberg ist damit seit gestern "nur" mehr fünft reichster Mensch der Welt.

Sechs Milliarden Dollar soll Facebook-Gründer Mark Zuckerberg durch den Ausfall des sozialen Netzwerkes am Montag Abend verloren haben. Das geht aus Berechnungen des Finanzdienstes Bloomberg hervor. Mit noch 121,6 Milliarden Dollar rutschte er dadurch einen Platz nach hinten auf den fünften Rang hinter Microsoft-Gründer Bill Gates.

Die Facebook-Aktie schloss am Montagabend mit einem Minus von knapp fünf Prozent. Um die Dimension dieses Ausfalls aufzuzeigen: Trotz des Verlustes war das Unternehmen an der Börse danach immer noch rund 920 Milliarden Dollar wert.

Zuckerberg muss aber nicht befürchten, lange hinter Gates zu rangieren: Bereits wenige Minuten, nachdem die Störung behoben war, legte der Kurs der Facebook-Aktie im nachbörslichen Handel wieder um 0,39 Prozent zu.

Auch Werbetreibende verloren

Im Frühjahr 2019 hatte es bei Facebook einen großflächigen Ausfall gegeben, der dem Konzern zufolge auf einen Fehler bei der Serverkonfiguration zurückging. Eine langfristige Frage ist, ob der Ausfall Werbekunden von Facebook dazu veranlassen wird, über Alternativen nachzudenken. Denn gerade viele kleine Unternehmen rund um die Welt verlassen sich auf Facebook, um Kunden anzulocken. Für sie bedeutete jede Störung ein verlorenes Geschäft.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.