© APA/AFP/GETTY IMAGES/DAVID MCNEW

Chronik Welt
09/11/2020

Waldbrände: Kalifornien ist derzeit Hotspot des Klimawandels

Die Waldbrände in Nordkalifornien und den angrenzenden Bundesstaaten erreichen traurige Rekorde.

Zuerst eine gute Nachricht: Um vor den Waldbränden zu fliehen, hat ein 14-jähriger Bub in Kalifornien im Schnelldurchgang von seinem Onkel Autofahren gelernt. Ein weitere fahrtüchtige Person war notwendig, um die gesamte Familie evakuieren zu können. Bei der Evakuierung brachte der Bub dann mit einem Pkw seinen behinderten Bruder in Sicherheit.

Abgesehen davon, sieht es schlecht aus. Die Waldbrände in Nordkalifornien weiten sich aus. Vergleiche mit dem berüchtigten "Camp Fire", das im Jahr 2018 den Bundesstaat überzog, werden laut. "Wenn Sie den Klimawandel leugnen, dann kommen Sie nach Kalifornien", sagte der demokratische Gouverneur Gavin Newsom.

Trauriger Rekord: Ein seit Mitte August wütender Flächenbrand hat sich auf mehr als 1.906 Quadratkilometer ausgeweitet. Er ist damit der flächenmäßig größte Waldbrand in der modernen Geschichte Kaliforniens – seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1930. Sechs der 20 größten Waldbrände seit Aufzeichnungsbeginn fanden 2020 statt. Heuer hat das Inferno bereits eine Gesamtfläche von 12.500 Quadratkilometern Land zerstört. Die Zahl der Todesopfer stieg auf mindestens 23, weitere Personen werden vermisst.

Im November 2018 starben bei den Bränden, die in der Nähe der Ortschaft Paradise tobten, 85 Personen, Zehntausende wurden obdachlos. Aktuell wüten nicht nur in Kalifornien die Flammen, sondern auch in den angrenzenden Westküstenstaaten Oregon und Washington. Oregon hat 80.000 Menschen aufgefordert, ihre Häuser zu verlassen.

Zerstörung

Endzeitstimmung

Flammenmeer

Los Angeles

Feuerwehr

Dichter Rauch

Schaukel

Auto - abgebrannt

Golden (Orange) Gate Bridge

Gefährliche Asche

Immerhin: In Kalifornien gibt es erste Funken der Hoffnung. Drei große Feuer-Komplexe rund um San Francisco konnten am Donnerstag eingedämmt werden. Die Stadt war wegen des Rauchs, der sich mit Nebel vermischt hatte, in apokalyptisch anmutendes Orange gehüllt.

Neben den Flammen sind auch Aschepartikel ein Problem, die von starken Winden in weite Teile Kaliforniens transportiert werden. Vor allem für ältere Personen sind sie hochgefährlich, können Atemprobleme, Anfälle und Herzattacken auslösen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.