© APA/WOLFGANG SPITZBART

Chronik Welt
12/14/2021

Testpflicht für Geboosterte fällt in Deutschland

Mit der Maßnahme soll die dritte Impfung attraktiver gemacht werden. In Pflegeheimen gilt eine Ausnahme.

Für Corona-Geimpfte mit Auffrischimpfung entfällt künftig in Deutschland die Testpflicht bei 2-G-Plus-Regeln. Das haben die Gesundheitsminister von Bund und Ländern am Dienstagabend beschlossen. Allerdings wird in medizinischen und Pflege-Einrichtungen zum Schutz besonders gefährdeter Personengruppen auch von Geboosterten weiterhin ein negatives Testergebnis verlangt. Nach zwei Monaten wird die Regel überprüft.

Gesundheitsminister Karl Lauterbach sagte in der Sitzung nach Angaben des bayerischen Gesundheitsministers Klaus Holetschek, dass der Bund zu wenig Impfstoff vor allem für Booster-Kampagnen im ersten Quartal 2022 habe. Das müsse geklärt werden, wenn man über eine Impfpflicht und damit noch einmal deutlich mehr Impfungen rede.

Lauterbach hatte vor der Sitzung gesagt, dass mit der Maßnahme das Boostern noch attraktiver gemacht werden solle. Der Beschluss der Gesundheitsminister betrifft derzeit knapp 20 Millionen Menschen, die bereits eine Auffrischungsimpfung erhalten haben. Die Testbefreiung soll ab dem 15. Tag nach der Auffrischungsimpfung gelten.

"Verfrüht"

Die Abschaffung der Testpflicht ist aber umstritten. "Es ist verfrüht, Menschen mit Booster-Impfung von der Testpflicht zu befreien", sagte etwa die Vorsitzende des Bundesverbands der Ärztinnen und Ärzte im Öffentlichen Gesundheitsdienst (BVÖGD), Ute Teichert, der Funke-Mediengruppe. Man wisse noch nicht genau, wie gut die Booster-Impfungen gegen die neue Virus-Variante Omikron wirken.

Lauterbach widersprach dem nach der ersten Sitzung des neuen Expertengremiums der Regierung. Die Ansteckungsgefahr sei nach der Auffrischungsimpfung wesentlich geringer ebenso wie die Übertragung. Der SPD-Politiker kündigte an, dass das Expertengremium noch vor Weihnachten eine Einschätzung zu Omikron vorlegen werde. Dann werde entschieden, ob weitere Maßnahmen nötig seien.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.