Chronik Welt
07/21/2020

Maskengegner tragen "Anti-Maske", die nicht vor Corona schützt

Maskengegner demonstrieren gegen das Tragen einer Maske mit dem Tragen einer Maske.

von Katharina Alfon

Ja, genau. "Anti-Masken"-Träger demonstrieren gegen das Tragen einer Maske mit dem Tragen einer Maske.

Wie Desert News am 17. Juli berichtet, tragen Unterstützer des "Anti-Masken"-Movements in Indianapolis eine Maske, welche ihre Nase und ihren Mund verhüllt, aber nicht verhindert, dass Luft aus der Bedeckung austritt. Kurz gesagt: Die Masken stoppen die Ausbreitung von COVID-19 nicht, erfüllen also nicht ihren Zweck. Diese "Anti-Masken" bestehen aus Netzen, Strickgarn oder Spitze.

Russ Ward, ein Bürger des US-Bundesstaats Florida, filmte sich mit einer Netzmaske während eines Besuchs im Supermarkt, wie Yahoo am 24. Juni berichtet. Im Video meinte er: "Ich trage eine Maske, welche zum Paintball spielen ist. Man kann ganz leicht durchatmen. Ich bin durch den Supermarkt gegangen, habe mit den Mitarbeiter und anderen Leuten gesprochen und jeder konnte meinen Mund sehen. Es ist fast so, als ob ich gar keine Maske tragen würde. Es war jedem egal. Es geht nämlich nicht um Sicherheit und Schutz. Es geht um Unterwürfigkeit."

In den sozialen Netzwerken lassen sich viele solcher Postings finden. Sie zeigen Menschen, die eben diese "Anti-Masken" tragen, also Verfügungen und Empfehlungen befolgen, nicht aber die Ausbreitung des Virus bremsen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.