Fand auch Gefallen bei Bundespräsident Heinz Fischer: Lebkuchenhäuschenaktion von RE/MAX-Manager Anton Nenning

© /remax/ privat

Amstetten, Wien
11/08/2014

Süßes Immobilien-Imperium für Licht ins Dunkel

Schüler backen Lebkuchen-Häuschen und versteigern sie im Internet für die ORF-Hilfsaktion.

von Wolfgang Atzenhofer

Jetzt schon das dritte Jahr kurz vor Weihnachten wird der heimische Immobilienmarkt wieder von 300 bis 400 neuen Einfamilienhäuschen regelrecht überschwemmt. Doch es droht weder eine Immobilienblase noch der Zusammenbruch des Häusermarktes. Auf Initiative des Managers Anton Nenning von der heimischen Immobilien-Gruppe RE/MAX mit Stammsitz in Amstetten backen nämlich etliche hundert Schüler aus ganz Österreich Lebkuchen-Häuschen. Im Internet werden die duftenden und kunstvoll gestalteten Objekte dann zu Gunsten der Benefizaktion "Licht ins Dunkel" verkauft.

"Es ist schon eine schöne Geste, wenn sich der Herr Bundespräsident für die Initiative bedankt", erzählt Nenning vom Treffen mit Heinz Fischer im Rahmen der "Licht ins Dunkel"-Gala am Donnerstag in der Hofburg. Mitten unter namhaften Großspendern nimmt der vorjährige Erlös aus der RE/MAX-Knüsperhäuschen-Initiative eher einen bescheidenen Anteil ein. "Die Idee mit einer kreativen Arbeit die Anliegen der Hilfsaktion unter Jugendlichen zu verbreiten, hat bei den Organisatoren von Licht ins Dunkel für viel Aufsehen und Zustimmung gesorgt", sagt Nenning. Dem Bundespräsident brachte er natürlich ein besonders gelungenes "Häuschen" mit.

20 Schulen

Rechtlich ähnlich empfindlich, wie der große Immobilienmarkt, musste Nenning wegen Namensschutzrechten die süßen RE/MAX-Häuser auf "Knüsperhäuschen" umtaufen. Quer durch das Bundesgebiet werden heuer an 20 Schulen, meist Höhere Lehranstalten für Wirtschaftsberufe, Häuschen gebacken. Fertig verziert in süße Schneedecken gehüllt sind sie dann auf der RE/MAX-Internetplattform (www.remax/knüsperhäuser) zu ersteigern. 14 Tage lang können Käufer bieten. Aktuell hält das Modell "Hänsel & Gretel" mit 128 Euro den Top-Preis. Egal, ob es sich um das Objekt "Weihnachtsliebe", "Dufthaus" oder "Punschhütte" handelt – "jedes Exemplar ist ein Prototyp, handgefertigt und verspeisbar", versichert Lebkuchenhaus-Tycoon Nenning. Er hofft heuer eine neue Rekordsumme an Licht ins Dunkel abliefern zu können.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.