Symbolbild

© GNEDT/Kurier

Chronik Österreich
01/01/2022

Zwei Wohnhäuser in Vorarlberg in Brand: Acht Verletzte

Feuer breitete sich von der Tiefgarage in Dornbirn aus. 60 Menschen mussten in Sicherheit gebracht werden.

In Dornbirn in Vorarlberg gab es am Silvesterabend einen Brand zwei Häusers einer Wohnanlage. Die Flammen dürften sich von der Tiefgarage ausgebreitet haben, ein Auto hatte dort zu brennen begonnen. Acht Personen wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in Krankenhäuser eingeliefert. Rund 60 Bewohner der Wohnanlage wurden - zum Teil auch mit Drehleitern - in Sicherheit gebracht, berichtete der ORF Vorarlberg.

Neun Fahrzeuge in der Tiefgarage brannten komplett aus. Die genaue Ursache des Feuers war vorerst ebenso unklar wie die Schadenshöhe. Für die Bewohner wurde in der Nacht in der Volksschule Dornbirn-Oberdorf eine Anlaufstelle eingerichtet. Der Großteil kam bei Verwandten oder Bekannten unter.

Die Feuerwehren Dornbirn, Hohenems und Bregenz waren mit rund 120 Kräften im Einsatz, die Rettung mit 60 Helfern.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.