© top3

Chronik Österreich
05/06/2020

Wörthersee: Die Schifffahrt sticht ab Freitag in See

Fahrgäste müssen aber einen Mund-Nasen-Schutz tragen und die Mindestabstände einhalten.

von Nikolaus Tuschar

„Wir haben eigentlich damit gerechnet, dass unsere Schiffe erst ab 29. Mai den Fahrbetrieb wieder aufnehmen dürfen“, sagt der Geschäftsführer der Wörtherseeschifffahrt, Franz Huditz. Das Sozialministerium habe aber klargestellt, dass „gewerblich betriebene Fahrgast-Boote und Schiffe, die als Personentransportmittel genutzt werden“, als „Massentransportmittel“ gelten. 

Und die dürften unter Einhaltung des Mindestabstandes und bei Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes von Mitarbeiterin und Passagieren in Betrieb genommen werden. Allerdings gelte das nicht für gewerbliche Boote und Schiffe, die „Rundfahrten ohne Unterbrechung“ anbieten würden.

Die Wörtherseeflotte

Von Klagenfurt nach Velden per Schiff

Saisonstart

Bei der Wörtherseeschiffahrt sieht man sich also auf der sicheren Seite - man bediene mit den Schiffen zehn Anlegestellen am See: von Klagenfurt über Reifnitz und Maria Wörth bis nach Velden am Wörthersee.

„Somit erfüllen wir laut Sozialministerium die Kriterien“, erklärt Huditz. Für die Mitarbeiter wurde ein eigener Verhaltenskodex erarbeitet, für Passagiere stehen Mund-Nasen-Schutzmasken und Desinfektionsmittelspender zur Verfügung. Dem Saisonstart der technisch generalüberholten Flotte steht also nichts mehr im Weg.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.