© APA/BARBARA GINDL

Chronik Österreich
01/25/2022

Wien plant Paket für Hilfe bei Heizkosten

Ludwig kündigt Unterstützung für Menschen ab, die von den extrem hohen Energiekosten betroffen sind.

Die zuletzt rasant gestiegenen Energiepreise bereiten einkommensschwachen Personen erhebliche Probleme. Deshalb fordert die ÖVP, wie berichtet, eine rasche Wiedereinführung des 2013 abgeschafften Heizkostenzuschusses in Wien. Während die rot-pinke Stadtregierung zuletzt noch Evaluierungen der bestehenden Angebote in diesem Bereich ankündigte, kommt nun offenbar Bewegung in die Sache.

„Wir werden auf Wiener Ebene ein Paket für diesen Bereich schnüren“, kündigte Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) am Dienstag an. Entsprechende Gespräche würden bereits mit Finanzstadtrat Peter Hanke (SPÖ) laufen. Weiters befinde man sich in Abstimmung mit der Bundesregierung.

Angesichts des Umstandes, dass man sich bereits mitten in der Heizperiode befinde, sei mit einer baldigen Lösung zu rechnen, betont der Bürgermeister.

Aktuell gibt es in Wien eine sogenannte Energieunterstützung, die von der ÖVP als nicht zielsicher genug kritisiert wird.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare