© APA/AFP/CHRISTOF STACHE

Chronik Österreich
03/02/2021

Wie der Flughafen München näher an Salzburg rückt

Bis 2030 sollen Züge aus Salzburg und Linz direkt zum Münchener Flughafen fahren. Weiterer Planungsabschnitt begonnen.

von Matthias Nagl

Sie klingt fast wie ein historisches medizinisches oder technisches Instrument. Die Walpertskirchener Spange. Dabei ist sie Teil eines Infrastrukturprojektes von europäischer Bedeutung, das nach seiner Fertigstellung Auswirkungen bis zum Flughafen Wien haben wird. Die Spange ist ein kleiner Teil der Direktverbindung des südostbayerischen Raumes – und damit auch Salzburgs – an den Flughafen München.

Vergangene Woche wurde das „Planfeststellungsverfahren“ für den neun Kilometer langen Abschnitt eingereicht. Das ist vergleichbar mit der Einreichplanung in Österreich, also mit der Abstimmung der Pläne mit den Behörden. Das Teilstück ist der letzte Abschnitt für den Erdinger Ringschluss, der die Verbindung zum Flughafen München erst ermöglicht.

Halbierung der Fahrzeit

Und es ist einer der wenigen Abschnitte, wo auf der grünen Wiese neue Gleise gelegt und nicht Bestandsstrecken erweitert werden. Die Gleise der Spange bringen, so sie denn einmal liegen, massive Vorteile für Reisende aus dem Salzburger Raum, die mit dem Zug zum Münchner Flughafen wollen.

„Mit dem Ausbau werden die Voraussetzungen geschaffen, dass der Schienenpersonenverkehr direkt und schnell den Münchner Flughafen erreichen kann“, heißt es aus dem bayerischen Verkehrsministerium. Die Direktverbindung vom an Salzburg grenzenden Freilassing bringt eine massive Verkürzung der Fahrzeit auf rund eine Stunde. Aktuell ist die Strecke zum Flughafen nicht unter zwei Stunden zu schaffen, und mindestens einmal Umsteigen ist notwendig. Das fällt dann weg.

Konkurrenz für Wien

Bis es so weit ist, wird sich am Verkehrssektor aber noch einiges tun. Die Fertigstellung der gesamten Strecke ist für 2030 geplant. Auch für Reisende aus Linz wird der Flughafen München dann attraktiver. Aktuell dauert die Fahrt mehr als drei Stunden, sie könnte sich auf knapp zweieinhalb Stunden verringern – ebenfalls ohne Umsteigen.

Diese beiden Aspekte erhöhen die Konkurrenz für den Flughafen Wien. Aktuell dauert die Zugfahrt von Salzburg zum Flughafen Wien nicht sehr viel länger als zum Flughafen München. Das wird sich dann allerdings ändern.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.