Laut Polizei waren mindestens acht Fahrzeuge in den Crash verwickelt

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Österreich
12/24/2019

Weihnachtsfeier: Betrunkener Kärntner fuhr mit fremdem Auto heim

Der 24-Jährige gab an, sich an nichts mehr erinnern zu können. Das Auto wurde dem Besitzer zurückgegeben.

Ein Mann aus dem Kärntner Bezirk Spittal/Drau hat betrunken nach einer Weihnachtsfeier einen fremden Pkw in Betrieb genommen und ist damit offenbar nach Hause gefahren. Als die Polizei bei der Suche das vor dem Haus abgestellte Auto entdeckte und ihn dazu befragte, gab er an, sich an nichts erinnern zu können. Dummerweise lagen aber die Autoschlüssel am Küchentisch. Der Mann wird angezeigt.

Das Auto war am Montag gegen 5.00 Uhr vom Parkplatz eines Supermarktes in Möllbrücke gestohlen worden. Dem vorerst unbekannten Dieb war es leicht gemacht worden. Der Pkw war unversperrt, der Schlüssel steckte im Zündschloss. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief vorerst negativ.

Am Dienstag, Heiliger Abend, entdeckte dann eine Streife das Auto sieben Kilometer vom Tatort entfernt, geparkt vor einem Wohnhaus. Ein im Haus lebender 24-jähriger Mann wurde dazu befragt, sagte aber aus, er habe keine Erinnerung, weil er nach einer Weihnachtsfeier zu betrunken gewesen sei. Der Pkw wurde dem Besitzer zurückgegeben, wie die Polizeiinspektion Möllbrücke mitteilte.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.