Chronik Welt
08/08/2019

Zoo in Kasachstan: Betrunkener reitet Giraffe

Ein Video aus dem Zoo von Skyhmkent erheitert das Netz. Tierschützer finden es weniger witzig.

Im Netz geht derzeit ein skurriles Video viral. Laut übereinstimmenden Medienberichten ist darauf ein völlig betrunkener Mann zu sehen, der im Zoo von Skyhmkent, in Kasachstan, auf den Zaun eines Geheges klettert und von dort aus eine Giraffe besteigt.

Danach versucht der Mann die Giraffe zu reiten - und wird abgeworfen. Er zeigt sich unbeeindruckt, klettert wieder auf den Zaun, reitet das Tier ein zweites Mall, wird noch schneller abgeworfen und fällt teilweise auf den Kopf - wohl nicht zum ersten Mal in seinem Leben.

Den dritten Versuch erspart sich der Betrunkene. Der Zoo soll zu den professionellsten Tier-Einrichtungen des Landes gehören. Er kümmert sich vorrangig um Tierarten, die vom Aussterben bedroht sind. Ob der Mann den Rest des Tages ebenfalls hinter Gittern verbrachte, ist nicht bekannt.

Tierschützer fanden die Aktion jedenfalls gar nicht komisch. Die Aktivisten von "Care2" starteten eine Petition, in der sie die Freilassung von Giraffen aus kasachischen Zoos fordern und das Verhalten des Sicherheitspersonals kritisieren. Das Ziel von 70.000 Unterschriften war Donnerstagnacht beinahe erreicht.

Das Schweizer Boulevard-Blatt Blick nannte den Mann gar "Zoo-Trottel" und schlussfolgerte: "Von einem Besuch des Löwenkäfigs ist diesem Säufer wohl abzuraten."