Chronik | Österreich
27.05.2017

Waldbrand im Kärntner Mölltal: Zwei Hektar betroffen

Mehrere Feuerwehren und Hubschrauber des Innenministeriums im Einsatz in der Außerfragant.

In der Kärntner Gemeinde Flattach (Bezirk Spittal) ist am Samstagnachmittag ein Waldbrand ausgebrochen. Wie der Bezirksfeuerwehrkommandant Kurt Schober Medienmeldungen gegenüber der APA bestätigte, standen neun Feuerwehren mit rund 180 Kräften und ein Löschhubschrauber des Innenministeriums im Gelände im Ortsteil Außerfragant im Einsatz.

Der Alarm war laut der Landesalarm- und Warnzentrale gegen 15.45 Uhr eingegangen. Die Ursache für das Feuer an der Grenze zwischen dem unteren und oberen Mölltal war vorerst nicht bekannt. Das felsige, teils unwegsame Gelände erschwerte die Löschversuche der Einsatzkräfte, wie Schober schilderte. Gegen 19.30 Uhr standen etwa zwei Hektar Wald in Flammen.

"Es schaut gut aus, dass das Feuer eingedämmt wird. Ein 'Brand Aus' wird es heute aber nicht geben", sagte Schober nach mehreren Stunden Löscheinsatz. Bis kurz nach 20.00 Uhr sollte der Hubschrauber des Innenministeriums noch Löschflüge machen. Für die Nacht werde eine Brandwache eingerichtet. Sonntagfrüh wolle man den Löscheinsatz mit dem Hubschrauber fortsetzen.