Symbolbild

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Österreich
06/23/2019

Verkehrsunfall im Pongau: Zwei Personen lebensgefährlich verletzt

Ein älteres Ehepaar erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Auch ein dreijähriges Kind musste samt Eltern zur Behandlung ins Spital eingeliefert

Fünf Menschen sind bei einem Verkehrsunfall am Samstag in Goldegg auf der Pinzgauer Straße (B311) zum Teil schwer verletzt worden. Zwei von ihnen, ein 73-jähriger Kuwaiter und seine 69-jährige Ehefrau schweben in Lebensgefahr.

Auch ein dreijähriges Kind musste samt seinen Eltern zur Behandlung ins Spital gebracht werden, berichtete die Polizei.

Drei Fahrzeuge involviert

Insgesamt drei Fahrzeuge waren an dem Unfall beteiligt. Die Feuerwehr schnitt den 73-Jährigen aus dem Wrack. Seine Frau brachte der Rettungshubschrauber in das Unfallkrankenhaus Salzburg. Die Pinzgauer Straße war für fast drei Stunden gesperrt.

Die Einsatzkräfte richteten eine Umleitung ein. Dort ereignete sich der nächste schwere Unfall. Ein 51-Jähriger aus dem niederösterreichischen Bezirk Amstetten kam auf seinem Motorrad bei einer Vollbremsung zu Sturz. Der Schwerverletzte landete ebenfalls im Klinikum Schwarzach.