Chronik | Österreich
30.01.2018

Unfall in Tiroler Eiskanal: Britin schwer verletzt

Die 31-Jährige war mit einem Rennrodel-Team auf Trainingslager.

Eine 31-jährige Britin ist am Montag bei einem Unfall im Olympia Eiskanal in Igls bei Innsbruck schwer verletzt worden. Wie die Polizei berichtete, war die Sportlerin vermutlich aufgrund eines Fahrfehlers in der Kurve 10 zu Sturz gekommen. Beim Aufprall auf dem Eis zog sie sich schwere Kopfverletzungen zu.

Die 31-Jährige war gemeinsam mit einem Rennrodel-Team auf Trainingslager. Als die Britin gegen 13.30 Uhr zum zweiten Mal den Eiskanal abfahren wollte, kam es zu dem Unfall. Sie wurde mit Verdacht auf ein Schädel-Hirn-Trauma mit dem Notarzthubschrauber in die Innsbrucker Klinik geflogen.