Symbolbild.

© Kurier/Deutsch Gerhard

Chronik | Österreich
06/14/2019

Tirol: Zirler Berg am Montag ganztägig gesperrt

Wegen Asphaltierungsarbeiten ist die Seefelderstraße für einen Tag gesperrt. Es gibt unterschiedliche Ausweichrouten.

Am kommenden Montag wird die Seefelder Straße am Zirler Berg in Tirol gesperrt. Der Teil der B177 gilt  als eine der wichtigsten Nord-Süd-Verbindungen von Deutschland in Richtung Italien.
Der Grund für die Sperre sind Asphaltierungsarbeiten, eine lärmmindernde Splittmasttixdecke soll angebracht werden. Wie das Land Tirol mitteilt, soll es in weiterer Folge Lärmmessungen an der Strecke durchführen, um die Auswirkung der Maßnahme auf die Lärmentwicklung zu evaluieren. Witterungsbedingt waren die im Mai geplanten Arbeiten auf Juni verschoben worden.

Ausweichrouten

Der Individualverkehr kann über Telfs und Seefeld sowie Leutasch auszuweichen. Der Schwerverkehr muss aufgrund eines Lkw-Fahrverbots auf dieser Ausweichroute die Sperre großräumig über den Fernpass oder über Kufstein umfahren. Die Zufahrt zum Landeskrankenhaus Hochzirl bleibt über das Gemeindestraßennetz möglich.