© dapd

Tirol/Schwaz
09/11/2014

Zimmermann schoss sich Nagel in Brust

Der 21-Jährige musste notoperiert werden.

Einen spektakulären Arbeitsunfall hat ein 21-Jähriger am Mittwoch in Schwaz in Tirol überlebt. Der Zimmermann schoss sich nach Polizeiangaben einen "70-iger-Stahlnagel" in die Brust. Er wurde im Bezirkskrankenhaus Schwaz erstversorgt, in die Chirurgie des Landeskrankenhauses Innsbruck überstellt und dort notoperiert.

Der Arbeitsunfall ereignete sich auf einer Baustelle in der Bezirksstadt. Der Tiroler hatte alleine auf dem Dach mit einem Druckluftnagler gearbeitet. Dabei sei er gestolpert, gestürzt und habe sich dabei einen Nagel in den Brustkorb geschossen, erklärte er im Krankenhaus. Dabei wurde die Leber des Mannes verletzt.

Der Verunglückte konnte noch selbst über eine Leiter nach unten steigen und verständigte Arbeitskollegen, die die Rettungskette in Gang setzten. Nach Auskunft seiner Ärzte war der Mann am Donnerstag außer Lebensgefahr und ansprechbar.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.