Chronik | Österreich
12.07.2017

Teenager versetzte Polizisten Fußtritt ins Gesicht

16-Jähriger attackierte und verletzte Polizisten. Der Beschäftigungslose wurden festgenommen.

Ein Polizist ist am Dienstag in der Stadt Salzburg von einem 16-Jährigen verletzt worden. Der Salzburger versetzte dem Beamten auf der Polizeiinspektion Rathaus einen Fußtritt ins Gesicht. Er hatte sich zuvor mit anderen Personen an der Salzach-Böschung am Elisabeth-Kai aufgehalten. Dort stellten zwei Polizisten eine geringe Menge Cannabiskraut sicher. Der 16-Jährige lief plötzlich davon.

Als ihn die beiden Polizisten in Zivil beim Müllner-Steg einholen und stoppen konnten, spuckte der Bursch einem der Beamten ins Gesicht. Daraufhin nahm ihn die Fußstreife auf die Polizeiinspektion mit. Nach dem Tritt ins Gesicht wurde der Beschäftigungslose festgenommen und ins Polizeianhaltezentrum Salzburg eingeliefert.

Anzeige

Er wird wegen schwerer Körperverletzung und anderen Delikten bei der Staatsanwaltschaft angezeigt. Der Vorfall hatte sich gegen Abend ereignet.