© dapd

Steiermark
07/06/2013

Betrunkener Steirer verursachte Unfall

Der 33-Jährige schlief auf der B68 am Steuer seines Pkw ein - vier Verletzte.

Ein 33 Jahre alter Oststeirer ist in der Nacht auf Samstag betrunken am Steuer seines Pkw eingeschlafen und hat dabei einen Verkehrsunfall mit vier Verletzten verursacht, wie die Landespolizeidirektion Steiermark mitteilte. Der Mann aus dem Bezirk Weiz prallte gegen ein entgegenkommendes Fahrzeug mit vier Insassen. Er selbst blieb bei dem Zusammenstoß unverletzt.

Der Oststeirer war bei St. Margarethen an der Raab gegen 23.40 Uhr mit seinem Auto auf der B68 von Gleisdorf in Richtung Feldbach unterwegs. Aufgrund Sekundenschlafs geriet er auf die linke Fahrbahnseite und prallte frontal gegen einen entgegenkommenden Pkw eines 64-jährigen Grazers.

Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde der Wagen des Grazers in den Straßengraben geschleudert. Der 64-Jährige und seine drei Mitfahrer wurden vom Roten Kreuz bzw. dem Notarzt erstversorgt und ins LKH Feldbach-Fürstenfeld bzw. ins LKH Graz eingeliefert. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Ein Alkotest beim Unfalllenker verlief positiv, er wurde angezeigt.

Betrunkener Oststeirer flüchtete vor Polizei und verletzte Beamten

Ein betrunkener 22-Jähriger ist in der Nacht auf Samstag in der Oststeiermark vor der Polizei geflüchtet und hat bei seiner Festnahme wenig später einen Uniformierten verletzt. Als die Beamten dem Mann den Führerschein abnehmen wollten, stellten sie fest, dass der junge Oststeirer gar keinen mehr hatte - ihm war bereits vor einiger Zeit die Lenkerberechtigung entzogen worden, weil er schon damals alkoholisiert Auto gefahren war, wie die Landespolizeidirektion mitteilte.

Einer Polizeistreife war am Freitag gegen 21.45 Uhr ein 22-jähriger Lenker im Ortsgebiet von Fehring (Bezirk Südoststeiermark) aufgefallen, der mit quietschenden Reifen im Ortsgebiet seine Runden zog. Als der Lenker den Streifenwagen sah, hielt er seinen Pkw an, sprang aus dem Wagen und rannte in ein nahegelegenes Lokal. Die Polizisten folgten dem Mann und kontrollierten ihn. Dabei ging der 22-Jährige auf die Polizisten los und verletzte einen Beamten. Er wurde schließlich festgenommen.

Ein kurz nach der Festnahme durchgeführter Alkotest verlief positiv. Der junge Mann wurde wegen Widerstand gegen die Staatsgewalt angezeigt. Der verletzte Polizist wurde im LKH Feldbach ambulant behandelt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.